Vitalstoffe - synthetisch oder natürlich?

Viele Fragen sich oft, werden synthetisch hergestellte Vitamine und Mineralstoffe vom Körper genauso gut aufgenommen wie natürliche und ist die Bioverfügbarkeit bei letzteren nicht höher?

 

Grundsätzlich hat es die Natur so eingerichtet, dass wir mit Vollwertkost alle Vitalstoffe aufnehmen, die für die Lebensfunktionen erforderlich sind. Durch Stress, Hektik und Reizüberflutung im Alltag verbrauchen wir jedoch vermehrt Vitalstoffe. Zudem sind viele Lebensmittel durch die Verarmung unserer Böden an wichtigen Stoffen sowie durch naturferne Anbau- und Aufzuchtbedingungen entwertet. Deshalb gewährleistet auch eine ausgewogene Ernährung nicht immer eine ausreichende Vitalstoffaufnahme.

 

Es ist daher durchaus sinnvoll, hin und wieder auf Vitalstoff-Präparate zurückzugreifen, um die Vollwertkost zu ergänzen. Auch zur Therapie bestimmter Erkrankungen werden sie vermehrt hinzugezogen.

 

Wenn die Wahl zwischen synthetisch hergestellten und natürlichen Produkten besteht, sollten letztere bevorzugt werden, natürlich in einer guten bio Qualität. Das Pflanzengrün liefert wichtige Mikronährstoffe, Inhaltsstoffe wurden nicht isoliert und im Verbund ergibt dies eine komplexere, sich gegenseitig verstärkende Wirkung.

 

Gute natürliche Vitalstoffträger sind z.B. Spirulina-Algen, AFA-Algen, Weizengrasspulver, Gerstensaftpulver, Alfalfa-Sprossen, frische Pflanzensäfte und -extrakte, Vitalpilze, hochwertiger Honig sowie diverse Kombinationsprodukte mit reinen Inhaltsstoffen der Natur.

 

FAZIT: Du bist was Du ißt und natürlich was Du trinkst!

 

 

"Lebe in Balance"

Naturheilpraxis & Gesundheitsprävention

Gabriele Pfingstl

Dipl. Präventionspraktikerin iHG (ärztlich geprüft)

Dipl. Humanenergetikerin

Dipl. Mentaltrainerin und Heilkräutercoach

 

Gugga 19,   A-8605 Kapfenberg

Tel.: 0664 / 341 80 74

office@naturheilpraxis-pfingstl.at

Informationen zu E-Commerce und Mediengesetz