Richtig Entgiften - Teil 2

Im Feber habe ich Euch bereits berichtet, wie wichtig es für unseren Organismus ist, regelmäßig zu entgiften.

 
Heute möchte ich Euch das ganzheitliche Entgiften nach dem "A4 Konzept" näher vorstellen:
 
Auffüllen:
Im ersten Schritt ist es wichtig, den Körper mit den notwendigen Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen und Coenzymen aufzufüllen, die auf körperlicher Ebene wichtig sind für alle biochemischen Prozesse (einschließlich der Ausleitung).
 
Ausleiten:
Der zweite Schritt ist die Ausleitung von Fremd- und Schadstoffen mit Hilfe von naturheilkundlichen Substanzen.
 
Aufstellen:
Im dritten Schritt geht es vor allem um das Aufarbeiten möglicher seelischer Verletzungen und Traumata. Sie versetzen den Körper unter Stress und den Organismus in eine Art Lähmung, die das Entgiften und Ausleiten deutlich erschweren.
 
Achtsamkeit:
Über all diese Maßnahmen hinaus, ist jedoch ein gleichzeitiges Achtsamkeitstraining von Bedeutung, d.h. bewußt, akzeptierend, wohlwollend und vor allem ohne Bewertung. Diese Haltung senkt das Stressniveau, der Ruhenerv wird stimuliert und der Körper ist eher in der Lage, Gifte und Belastungen loszulassen.
 
Bei chronischen Erkrankungen ist eine gezielte Entgiftung die Grundlage für die Gesundung. Auch aus vorbeugender Sicht ist eine regelmäßige Ausleitung von Schadstoffen sinnvoll.
"Lebe in Balance"

Naturheilpraxis & Gesundheitsprävention

Gabriele Pfingstl

Dipl. Präventionspraktikerin iHG (ärztlich geprüft)

Dipl. Humanenergetikerin

Dipl. Mentaltrainerin und Heilkräutercoach

 

Gugga 19,   A-8605 Kapfenberg

Tel.: 0664 / 341 80 74

office@naturheilpraxis-pfingstl.at

Informationen zu E-Commerce und Mediengesetz